2021-10-25

Pipeline Nord Stream 2 wird mit Gas befüllt

Erste Gaslieferungen werden noch im Oktober erwartet.

Noch in diesem Jahr könnte die Gas-Pipeline Nord Stream 2 in Betrieb gehen. Die  Befüllung des ersten Strangs zu Testzwecken hat laut Betreibergesellschaft begonnen und ist ein notwendiger Schritt, bevor der Gastransport von Russland durch die Ostsee nach Mecklenburg-Vorpommern beginnen kann. Der Zeitpunkt der Inbetriebnahme ist noch unklar, doch Experten rechnen noch im Oktober mit ersten Gaslieferungen. Gazprom will in diesem Jahr 5,6 Milliarden Kubikmeter Gas durch Nord Stream 2 pumpen.
Die notwendigen Unterlagen für die Inbetriebnahme der Pipeline liegen laut Energieministerium vor. Nun wartet das Projekt auf die Zertifizierung vo der Bundesnetzagentur. Die Inbetriebnahme von Nord Stream 2 könnte zur Entspannung auf dem europäischen Gasmarkt beitragen, wo sich der Großhandelspreis für Erdgas seit Beginn 2021 mehr als verdreifacht hat.

Hintergrund

Am 10. September 2021 meldete Gazprom die Fertigstellung der mehr als 1200 Kilometer langen Gas-Pipeline. Das Projekt wurde von Gazprom und 5 weiteren Unternehmen finanziert und hat die Investoren [Gazprom, Shell, Wintershall Dea, OMV, Uniper, Engie] mehr als 10 Milliarden Euro gekostet. Durch die Doppel-Pipeline sollen jährlich 55 Milliarden Kubikmeter Gas von Russland nach Europa fließen. Der deutsche Gasverbrauch lag 2020 bei 99 Mrd. Kubikmetern, wovon 95% durch Importe abgedeckt wurden, die zu 55% aus Russland stammten.

Das könnte Sie auch interessieren:  Artikel zur „Gaspreisentwicklung 2022

Die besten Gaspreis-Angebote für 2022
3.600 30 m²
4.800 50 m²
8.800 75 m²
11.500 100 m²
16.000 150 m²
18.000 200 m²
32.000 250 m²
Eigener Verbrauch
kWh

[Quelle: tagesschau.de, Gazprom, Wiwo]

1.600
2.400
3.200
4.000
Eigener Verbrauch
kWh