Preiserhöhung Gas: Hier steigen die Gaspreise 2020

Jedes Jahr im Herbst bekommen viele Verbraucher Post von ihrem Gasanbieter mit den Preisen für das neue Jahr. Gute Nachrichten gab es hierbei nur wenige. Die deutlich steigenden Netzentgelte werden viele Energieversorger im kommenden Jahr einpreisen.

Gaspreiserhönungen bei 57 Gasanbietern

Bisher haben 72 Versorger eine Preiserhöhung beim Gas für 2020 um durchschnittlich 6,1% angekündigt. In den betroffenen Gebieten sind 870.000 Haushalte gemeldet. Für einen Durchschnittshaushalt mit einem Jahresverbrauch von 20.000 kWh bedeutet das ein Plus von knapp 84€.

Die meisten Gaspreiserhöhungen werden in Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg durchgesetzt. Die bundesweite Spanne der Preiserhöhungen ist hoch mit einem Spitzenwert von aktuell 14% in Baden-Württemberg [e.wa riss GmbH]. Unter den Erhöhern sind in diesem Jahr auch die Entega in Hessen und die GASAG in Berlin.

Die aktuellsten Preiserhöhungen für Gas im Ticker

Die Berliner Gasag erhöht den Gaspreis für den Tarif GASAG ERDGAS Komfort um 9,5%+++ Die Entega in Hessen erhöht die Preise für das Produkt Basis Gas um 9,9% +++ Die STAWAG Stadtwerke Aachen erhöht um 10,8 %. +++

Preiserhöhung für 2020 als Liste

In vielen Versorgungsgebieten müssen Gaskunden auch 2020 wieder tiefer in die Tasche greifen. Diese Gasanbieter erhöhen die Preise für mindestens einen ihrer Tarife. [Liste wird regelmäßig aktualisiert]

VersorgerBundeslandDifferenz
e.wa riss GmbH & Co. KGBaden-Württemberg14,3 %
Stadtwerke Rastatt GmbHBaden-Württemberg10,8 %
Stadtwerke Esslingen am Neckar GmbH & Co. KGBaden-Württemberg8,8 %
Stadtwerke Karlsruhe GmbHBaden-Württemberg8,7 %
ErmstalEnergie Dettingen an der Erms GmbH & CO. KGBaden-Württemberg8,4 %
Stadtwerke Heidenheim AGBaden-Württemberg7,0 %
Stadtwerke Heidenheim regio GmbHBaden-Württemberg7,0 %
Stadtwerke Ettlingen GmbHBaden-Württemberg6,3 %
Stadtwerke Ettlingen GmbHBaden-Württemberg5,6 %
GEO Gesellschaft für Energieversorgung Ostalb mbHBaden-Württemberg5,5 %
Stadtwerke Freudenstadt GmbH & Co. KGBaden-Württemberg4,7 %
Stadtwerke Weinheim GmbHBaden-Württemberg3,7 %
EINHORN-ENERGIE GmbH & Co. KGBaden-Württemberg3,5 %
EnBW Ostwürttemberg DonauRies AktiengesellschaftBaden-Württemberg, Bayern2,4 %
Energieversorgung Inn-Salzach GmbHBayern13,3 %
Stadtwerke Rothenburg o.d.T. GmbHBayern10,8 %
Erdgas Uffenheim GmbH & Co. KGBayern8,6 %
Erdgas Burgbernheim GmbHBayern8,0 %
Gasversorgung Bad Rodach GmbHBayern7,5 %
Stadtwerke Ingolstadt Energie GmbHBayern7,1 %
Gemeindewerke Holzkirchen GmbHBayern7,1 %
Energie Südbayern GmbHBayern6,6 %
REWAG Regensburger Energie- und Wasserversorgung AG & Co KGBayern5,3 %
Gas und Wärme GmbH Bad Aibling (GWBA)Bayern4,8 %
Kommunalunternehmen Stadtwerke Weiden i.d.OPf. Anstalt des öffeGnrtulincdhveenrsRoercghutsngBayern4,5 %
Energieversorgung Münchberg-Schwarzenbach/Saale (EMS) GmbH &HCaou.s hKaGlttarif(H I)Bayern4,1 %
Gemeindliche Werke HengersbergBayern3,7 %
Stadtwerke Zirndorf GmbHBayern2,1 %
Stadtwerke Passau GmbHBayern1,8 %
Gasversorgung Miltenberg-Bürgstadt GmbHBayern, Baden-Württemberg8,5 %
GASAG AGBerlin9,5 %
ENTEGA Energie GmbHHessen9,9 %
EGF EnergieGesellschaft Frankenberg mbHHessen9,6 %
Stadtwerke Bad Homburg v.d. HöheHessen6,4 %
Stadtwerke Langen GmbHHessen5,4 %
Energie- und Wassergesellschaft mbhHessen5,0 %
ESWE Versorgungs AGHessen4,2 %
ESWE Versorgungs AGHessen4,2 %
Stadtwerke Hanau GmbHHessen3,3 %
Stadtwerke Bad Harzburg GmbHNiedersachsen10,6 %
nvb Nordhorner Versorgungsbetriebe GmbHNiedersachsen7,3 %
Stadtwerke Soltau GmbH & Co. KGNiedersachsen6,1 %
Stadtwerke Stadtoldendorf GmbHNiedersachsen3,8 %
Stadtwerke Clausthal-Zellerfeld GmbHNiedersachsen3,5 %
Energieversorgung Sehnde GmbHNiedersachsen3,4 %
EWR GmbH RemscheidNordrhein-Westfalen12,6 %
STAWAG Stadtwerke Aachen AGNordrhein-Westfalen10,8 %
Stadtwerke Solingen GmbHNordrhein-Westfalen8,6 %
Stadtwerke Nettetal GmbHNordrhein-Westfalen8,5 %
Hertener Stadtwerke GmbHNordrhein-Westfalen7,0 %
Stadtwerke Witten GmbHNordrhein-Westfalen6,9 %
Stadtwerke Langenfeld GmbHNordrhein-Westfalen6,6 %
Stadtwerke Langenfeld GmbHNordrhein-Westfalen6,4 %
AVU Aktiengesellschaft für Versorgungs-UnternehmenNordrhein-Westfalen5,5 %
EVD Energieversorgung Dormagen GmbHNordrhein-Westfalen4,8 %
Stadtwerke Iserlohn GmbHNordrhein-Westfalen4,5 %
EWV Energie- und Wasser-Versorgung GmbHNordrhein-Westfalen4,3 %
Stadtwerke Velbert GmbHNordrhein-Westfalen3,6 %
innogy SENordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Niede1r.s5a3c0h s€en3,2 %
EnergieSüdwest AGRheinland-Pfalz8,1 %
Stadtwerke Wissen GmbHRheinland-Pfalz5,9 %
SWT Stadtwerke Trier Versorgungs-GmbHRheinland-Pfalz4,6 %
Stadtwerke Lambrecht (Pfalz) GmbHRheinland-Pfalz3,4 %
Stadtwerke Germersheim GmbHRheinland-Pfalz2,7 %
Stadtwerke Grünstadt GmbHRheinland-Pfalz2,5 %
SWD Stadtwerke Dillingen/Saar GmbHSaarland3,5 %
Stadtwerke Homburg GmbHSaarland, Rheinland-Pfalz1,2 %
Energie- und Wasserwerke Bautzen GmbHSachsen4,7 %
Stadtwerke Wolmirstedt GmbHSachsen-Anhalt7,4 %
Erdgas Mittelsachsen GmbHSachsen-Anhalt4,3 %
Köthen Energie GmbHSachsen-Anhalt0,71 %
Stadtwerke Eutin GmbHSchleswig-Holstein1,2 %

Quellen: Gasversorger, Check24, Gaskunden [siehe Kommentare unten]

Gaspreise vergleichen, sicher wechseln und sparen.
3.600 30 m²
4.800 50 m²
8.800 75 m²
11.500 100 m²
16.000 150 m²
18.000 200 m²
32.000 250 m²
Eigener Verbrauch
kWh

Weitere Informationen zur Gaspreisentwicklung 2020

Gaspreisentwicklung 2020

Gaspreiserhöhung: Sonderkündigungsrecht

Gasversorger müssen Preiserhöhungen 6 Wochen vor in Kraft treten schriftlich ankündigen. Bekommt man eine solche Nachricht, sollte man so schnell wie möglich handeln. Soll mehr gezahlt werden, lohnt ein kostenloser Gasvergleich.

Generell können Kunden, die eine Gaspreiserhöhung bekommen haben, von Ihrem Sonderkündigungsrecht Gebrauch machen. Dabei ist es unerheblich, womit die Preiserhöhung begründet wird – so haben es das Oberlandesgericht [OLG] Düsseldorf 2016 und der Bundesgerichtshof [BGH] 2017 entschieden.

OLG Urteil vom 5. Juli 2016, Az. I-20 U 11/16, BGH Urteil vom 5. Juli 2017 Az. VIII ZR 163/16
 Musterbrief Kündigung nach Preiserhöhung der Verbraucherzentrale

Gaspreise vergleichen, sicher wechseln und sparen.
3.600 30 m²
4.800 50 m²
8.800 75 m²
11.500 100 m²
16.000 150 m²
18.000 200 m²
32.000 250 m²
Eigener Verbrauch
kWh

Weitere Gaspreiserhöhung melden [vielen Dank!]

Herr Manfred Vopel
Stadtwerke Ludwigsburg - Kornwestheim
Heinz Schwalb
Heilbronner Versorgungs GmbH HVG 2018 Arbeitspreis incl. 19% (Sondertarif) 5,23 ct/kWh 2019 Arbeitspreis incl. 19% (Sondertarif) 5,75 ct/kWh entspricht 10% Erhoehung
Fasselt
Die Fa. Immergrün erhöht den Grundpreis im Tarif Spar Gas Classic von 6,92 EUR/ Monat auf 35 EUR/Monat. Bezogen auf einen Verbrauch von 24.000 kWh und einem Arbeitspreis von 4,27 Cent/kWh ist dies eine Erhöhung um ca. 30 %. Das ist keine moderate Erhöhung - wie im Schreiben behauptet- sondern Abzocke!
Carsten Kretschmer
Stadtwerke Rostock in Mecklenburg Vorpommern zum 01.01.2019
Hans Prillwitz
EWP Potsdam